Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Diese AGBs gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern und juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

Zustandekommen des Vertrages

  1. Unser Angebot ist freibleibend und unverbindlich.
  2. Die Bestellung unserer Dienstleistung gemäß unserem Leistungsumfang erfolgt erst mit der „Antragstellung“. Damit erklären die teilnehmenden Kunden verbindlich ihr Vertragsangebot. Wir werden den Zugang der Bestellung der Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.
  3. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb einer Frist von 10 Werktagen nach Eingang bei uns anzunehmen. Wenn wir nicht innerhalb von 10 Werktagen ausdrücklich bestätigen, gilt die Bestellung als angenommen.
  4. Wir sind berechtigt, die Annahme der Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Überlassene Unterlagen und Daten

An allen dem Besteller im Zusammenhang mit der Auftragserteilung überlassenen Unterlagen – auch in elektronischer Form –, wie z. B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden oder zu löschen.

Leistungsumfang

Unser Leistungsumfang beschränkt sich auf Datenverarbeitung im Auftrag der Auftraggeber/innen.

  • Datenerfassung, Datenspeicherung, Datenanonymisierung und Datenverarbeitung erfolgen auf www.plan2021.eu nach erfolgreicher Registrierung mit Hilfe der hinterlegten Fragebögen und Checklisten.
  • Zuordnung der anonymisierten Daten nach Risikoklassifizierungsvorgaben und Region
  • Weiterleitung der anonymisierten Daten an die Emittenten der Investmentspools und/oder die Anbieter der Contracting-Einsparverträge DIGITAL und/oder die Anbieter der Contracting-Einsparverträge ENERGIE
  • Auf Anforderung der Emittenten und/oder der Anbieter der Contracting-Einsparverträge DIGITAL und/oder der Anbieter der Contracting-Einsparverträge ENERGIE werden die Bewerber über Zu- oder Absagen über ihren PLAN2021.eu Account informiert.
  • Bei Zusagen werden den Antragstellern die jeweiligen Kontaktdaten der Emittenten der Investmentpools und/oder der Anbieter der Contracting-Einsparverträge DIGITAL und/oder der Anbieter der Contracting-Einsparverträge ENERGIE mitgeteilt sowie Informationsmaterial bereitgestellt über die weitere Vorgehensweise in direkter Verbindung mit den jeweiligen Kontaktpersonen der Emittenten bzw. Contracting-Dienstleister.

Vertragsbeginn und -dauer, Kündigung

  • Die Vertragsdauer beginnt mit der Antragstellung/Bestellung und Annahme der Bestellung gemäß Punkt 2 dieser AGBs und endet automatisch zum 31. Dezember 2022. Zuvor können die Teilnehmenden mit einer Frist von sieben Kalendertagen, jeweils zum Monatsende den Vertrag ohne Angaben von Gründen kündigen.
  • Wir sind berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen und den Account zu sperren.
  • Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Falschangaben eingetragen werden oder unberechtigterweise Accounts im Namen Dritter eröffnet werden.
    • Das Hochladen [auch allein der Versuch] von Daten, welche die Sicherheit von Daten auf unserem Server gefährden oder die Sicherheit des Servers beeinträchtigen könnten, führt zur fristlosen Kündigung, Sperrung des Accounts sowie einer Strafanzeige.
  • Die Übertragung der Rechte an Dritte ist nicht zulässig.

Preise und Zahlungsbedingungen

Alle Preisangaben sind ohne MwSt. Rechnungen werden im Account [als PDF in ZUGFeRD Format] zum Herunterladen hinterlegt, damit gilt die Rechnung als zugestellt. Zugleich wird eine automatische Informations-Mail zur Kenntnisnahme an die hinterlegte Emailadresse geschickt. Eine Rechnungszustellung per Brief ist nicht möglich.

Bei rückwirkender Rechnungsänderung, welche nicht durch Verschulden der PLAN2021.eu GmbH & Co. KG zustande kommt, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,- € netto erhoben.

Kleinstunternehmen[0 – 9 mitarbeitende Personen, Umsatz < 2,5 Mio. € p.a.]
Einmalige Bearbeitungsgebühr: 29,90 €
Kleine Unternehmen[10 – 49 mitarbeitende Personen, Umsatz < 10 Mio. € p.a.]
Einmalige Bearbeitungsgebühr: 49,90 €
Mittlere Unternehmen[50 – 249 mitarbeitende Personen, Umsatz < 43 € p.a.]
Einmalige Bearbeitungsgebühr: 99,90 €
Große Unternehmen[> 250 mitarbeitende Personen, Umsatz < 50 Mio. € p.a.]
Einmalige Bearbeitungsgebühr: 199,90 €
Anstalten öffentlichen RechtsEinmalige Bearbeitungsgebühr: 99,90 €
KommunenEinmalige Bearbeitungsgebühr: 199,90 €

Mitglieder von Verbänden, die PLAN2021.eu offiziell und öffentlich unterstützen, haben die Möglichkeit eine Reduzierung der Bearbeitungsgebühr um 25 % zu beantragen.

Datensicherheit

Registrierte Teilnehmende erhalten die Zugangsdaten zu ihrem Account, nachdem die Mailadresse verifiziert worden ist.  Registrierte Teilnehmende sind verpflichtet, die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und haften für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Passwortes resultiert. Erlangen registrierte Teilnehmende davon Kenntnis, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist, haben sie uns hiervon unverzüglich zu informieren und ein neues Passwort anzufordern.

Wir behalten uns ausdrücklich vor, betroffene Accounts für begrenzte Zeit – bis zur Klärung – zu sperren, bei wiederholtem Vorfall sind wir berechtigt, Accounts dauerhaft zu sperren und fristlos zu kündigen.

Datenschutz

  • Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG).
  • Personenbezogene Daten des Kunden werden nur erhoben und verwendet, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Der Kunde verpflichtet sich, diese Daten in seinem Online-Administrationsbereich stets auf dem aktuellen Stand zu halten.
  • Die E-Mail-Adresse des Kunden nutzen wir nur für Informationsschreiben zu den Bewerbungen und Verträgen.
  • Wir geben keine personenbezogenen Kundendaten an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, soweit dies zur Abrechnung mit dem Kunden erforderlich ist.
  • Der Kunde hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegenstehen, werden die Daten gesperrt.

Haftung

  • Für die Richtigkeit der Angaben von und durch Emittenten der Investmentspools, sowie von und durch Anbieter von Contracting-Einsparverträgen oder von und durch die Bewerber, übernehmen wir keine Haftung.
  • Wir haben auf die Risikoklassifizierungsvorgaben, die Zu- oder Absagen seitens der Investmentspools Emittenten sowie der Anbieter von Contracting-Einsparverträgen an die Bewerber keinen Einfluss. Eine Haftung und Gewährleistung für die tatsächliche Zusage und Zuteilung der beworbenen Liquiditätssicherung, des Contracting-Einsparvertrags DIGITAL oder des Contracting-Einsparvertrags ENERGIE ist deshalb ausdrücklich ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Leistungen aus diesem Vertrag ist Ingolstadt. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das für Ingolstadt örtlich zuständige Gericht, sofern die Teilnehmenden Kaufleute, Unternehmen, juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich rechtlichen Sondervermögens sind. Dasselbe gilt, wenn die Teilnehmenden keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben.

  • Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

  • Alle Bewerber/innen haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.
  • Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses, gemäß dieser AGBs.
  • Das Widerrufsrecht üben Bewerber/innen aus, indem Sie das Widerrufsformular ausfüllen und per Verifikations-E-mail bestätigen.
  • Die Widerrufsfrist gilt als gewahrt, wenn die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

2. Folgen des Widerrufs

Beim Widerruf des Vertrages werden die Accounts samt aller eingetragenen Daten in Gänze und dauerhaft gelöscht.

Stand 25.03.2021